weihnachtliche tarte mit pilzen, kastanien und pinienkernen

Weihnachtliche Tarte mit Maronen und Pilzen #vegetarisch #weihnachten

Langsam aber sicher rückt Weihnachten in greifbare Nähe. Ich liebe die gemütliche und gesellige Vorweihnachtszeit, alles scheint etwas entschleunigt und entspannt zu sein. Gerade hier auf Ibiza ist das besonders zu spüren. Nach der langen, hektischen und anstrengenden Sommersaison kommt man an den Advents-Wochenenden gerne zusammen. Jeder bringt etwas zu Essen oder Trinken mit und man verbringt gemeinsam einen schönen Tag!

Weihnachtliche Tarte mit Maronen und Pilzen #vegetarisch #weihnachten
Weihnachtliche Tarte mit Esskastanien und Pilzen #vegetarisch #weihnachten

Meine Tarte aus Pilzen, Kastanien und Pinienkernen eignet sich bestens für solch einen Anlass. Man kann sie ganz entspannt am Vortag oder am gleichen Morgen vorbereiten. Es kann nicht viel schief gehen und gerade an kühlen Wintertagen kommt die herzhafte Tarte, zusammen mit einem Tässchen Glühwein oder Punsch besonders gut an.
Der Mix aus Pilzen, leicht süßlichen Kastanien und den nusseigen Pinienkernen ist einfach nur lecker!

Weihnachtliche Tarte mit Esskastanien und Pilzen.
Weihnachtliche Tarte mit Maronen und Pilzen #vegetarisch #weihnachten

Weihnachtliche Tarte aus Kastanien, Pilzen und Pinienkernen

Zutaten für eine 24er Tarteform:

Für den Mürbeteig:
250g Mehl (Typ 405)
150g weiche Butter (in grobe Würfel geschnitten)
1TL Salz
1 Prise Zucker
1 Prise Muskat

Für die Pilz-Kastanien-Füllung:
250g Ricotta
40g Parmesan, frisch gerieben
100g gekochte und geschälte Kastanien
600g Pilze Eurer Wahl (ich habe mich für Steinchampignons, Austernpilze, Kräuterseitlinge und einen Inseltypischen Pilz entschieden)
2 Schalotten
2 Zehen Knoblauch
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Schuss Weißwein zum Ablöschen
3 - 4 Zweige Thymian
1/2 Bund Petersilie
1 Chili
20g Pinienkerne
etwas Olivenöl

Die Tarteform mit etwas Butter einfetten.

Für den Mürbeteig das Mehl zusammen mit Salz, Zucker und Muskatnuss in die Rührschüssel Eurer Küchenmaschine geben, die Butter und das Ei hinzufügen. Bei niedriger Stufe rühren bis ein Teig zusammenkommt, dann den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals mit einer Hand gut durchkneten.

Falls ihr keine Küchenmaschine zur Hilfe nehmen möchtet:
Das Mehl auf die saubere Arbeitsfläche geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Butter, Ei, Salz, Zucker und Muskat in die Mulde geben und zuerst die Zutaten ohne das Mehl mit den Fingerspitzen gut vermengen. Nach und nach das Mehl einarbeiten bis ein geschmeidiger, homogener Teig entsteht.

Mit Hilfe des Nudelholzes den Teig gleichmäßig und rund ausrollen. Den Teig vorsichtig in die Tarteform legen und leicht andrücken, vor allem am Rand sollte man sehr sorgfältig sein. Den an den Rändern überstehenden Teig einfach mit dem Nudelholz abrollen oder mit einem scharfen Messer entfernen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Habt ihr es eilig, könnt ihr ihn auch kurz in das Gefrierfach packen.

In der Zwischenzeit:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Pilze putzen und in grobe Würfel schneiden. Falls ihr, wie ich, Eure Tarte später noch mit Pilzen dekorieren möchtet, hebt Euch von jeder Sorte einen Pilz auf und schneidet ihn in Scheiben. Zwiebel, Knoblauch und Chili fein hacken. Die Kastanien vierteln und die Petersilie waschen und grob hacken.
Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben und die Zwiebeln zusammen mit einer Prise Zucker leicht anschwitzen. Den Knoblauch zusammen mit den gewürfelten Pilzen und der Chili hinzugeben. Das Ganze für 3 - 5 Minuten braten. Das Tomatenmark hinzufügen, alles nochmals vermengen und mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen.

Sobald der Wein verkocht ist, den Ricotta einrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss die Petersilie hinzugeben.

Die Pilz-Kastanien-Masse in die Tarteform geben und alles gleichmäßig verteilen. Mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen und für circa 25- 30 Minuten backen. Je nach Backofen kann es schneller oder langsamer gehen, achtet einfach auf den Rand Eurer Tarte ist dieser gold-braun und der Parmesan geschmolzen ist die Tarte perfekt!

Die Pilzscheiben in etwas Olivenöl anbraten und auf Eurer Tarte drapieren.

Die Pinienkerne in einem kleinen Pfännchen anrösten und zusammen mit dem Thymian auf die gebackene Tarte geben.

Lasst die Tarte leicht auskühlen, bevor ihr sie anschneidet.

Guten Appetit!

Weihnachtliche Tarte mit Maronen und Pilzen #vegetarisch #weihnachten

Das könnte Dir auch schmecken…