rocky roads | vegane kakao-dattel-riegel mit nüssen

Vegane Schokoriegel aus Datteln, Trockenfrüchten und Nüssen.  #vegan #schokolade #einfach

Für alle Naschkatzen da draußen habe ich ein tolles, neues und veganes Rezept! Diese “Schokoriegel” sind wirklich sehr lecker und ganz ohne Kristallzucker. Ich habe mich dabei von “Rocky Roads” inspirieren lassen, einer Süßigkeit aus Australien, die an kalten Hund erinnert. Statt Keksen kommen in der australischen oder amerikanischen Variante Marshmallows oder Schokostücke mit in die Schokoladenmasse.

Um das ganze etwas gesünder zu gestalten, habe ich mich statt für Kekse oder Marshmallows, für Nüsse und Trockenfrüchte entschieden, der Fantasie sind hierbei aber keine Grenzen gesetzt, toppt die Schoko-Nuss-Riegel einfach nach Lust und Laune.

Ich lagere meine Rocky Roads schon vorgeschnitten im Eisfach und bediene mich dann je nach Bedarf. Besonders praktisch ist das, wenn mal spontan Besuch kommt und man gerne eine Kleinigkeit zu Kaffee oder Tee reichen mag. Die Rocky Roads müssen nämlich nicht erst auftauen, sondern können direkt vernascht werden.

Habt ihr eines der Rezepte ausprobiert? Dann teilt Euren Teller doch mit mir @canballet mit dem #canballetibiza bei Instagram oder hinterlasst hier einen Kommentar am Ende des Blogposts. Ich freue mich auf Eure Kreationen!

Vegane Schokoriegel aus Datteln, Trockenfrüchten und Nüssen.  #vegan #schokolade #einfach

Vegane Schokoriegel mit Nüssen

Zutaten für eine “Tafel” Rocky Roads:

100g Datteln (entsteint)
3 gehäufte EL Kakao
80g Kokosfett
2 TL Kokosmilch
4 Aprikosen
2 EL Pistazien, ungesalzen
2 Handvoll Mandeln
1 TL Orangenabrieb
1 Prise Zimt
1 Form circa 10cm x 18cm (das kann auch problemlos Tupperware sein)

Die Datteln entsteinen, grob hacken, mit etwas kochendem Wasser übergießen und für circa 10 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Aprikosen fein würfeln und das Kokosfett, falls es fest sein sollte, leicht erwärmen, sodass es wieder flüssig wird.

Die Datteln abschütten, leicht ausdrücken und in einen Blender geben. Das Kakaopulver zusammen mit Kokosfett, Kokosmilch und Zimt dazugeben und solange mixen bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Masse sollte frei von Klümpchen sein, das Dauert etwa 3 - 5 Minuten, je nach Blender.

Eure Form mit Backpapier auslegen und die Kakao-Dattelmasse hineingießen und gleichmäßig glatt streichen. Dann die Nüsse und Trockenfrüchte darauf verteilen und sorgfältig andrücken, sodass sie später beim Essen nicht herunterfallen. Zum Schluss noch mit etwas Orangenabrieb bestreuen.

Das Ganze für 1 - 2h in das Gefrierfach geben, danach in Streifen oder Würfel schneiden und direkt naschen oder wieder zurück ins Gefrierfach damit. Dort sind Eure Rocky Roads etwa 1 Monat haltbar. Ihr könnt Euch je nach Bedarf bedienen, die Rocky Roads müssen nicht erst auftauen, sondern sind sofort verzehrbereit.

Guten Appetit!

 

Das könnte Dir auch schmecken…