soba nudeln mit bok choi, knusprig gebratenem tofu & pilzen, vegan | gf

Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und Tofu. Lecker, vegan & gluten-frei.

Zwischen all den Naschereien während der Adventszeit und mit Hinblick auf den Heilig Abend und die Weihnachtsfeiertage hat es mich mal wieder nach einer Abwechslung auf dem Speiseplan gelüstet! Nichts gegen das viele leckere Essen, Plätzchen, Punsch, und köstliche Desserts, aber irgendwann ist mal genug des Guten. Falls es Euch genauso geht, habe ich genau das Richtige in petto!

Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und Tofu. Lecker, vegan & gluten-frei.

Mein Rezept für Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und knusprig gebratenem Tofu ist nicht nur lecker, sondern auch in Nullkommanix gemacht! Alle Zutaten, mit Ausnahme der Soba Nudeln, werden im Wok oder in einer großen Pfanne kurz angebraten und zum Schluss mit einer Salsa aus Tamari übergossen - das war’s!

Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und Tofu. Lecker, vegan & gluten-frei.
Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und Tofu. Lecker, vegan & gluten-frei.

Soba Nudeln sind glutenfrei, da sie in der klassischen Variante nur aus “Soba” = “Buchweizen” bestehen. Der etwas herb, nussige Geschmack passt wunderbar zu den Pilzen und der würzigen Tamari-Soße.

Zudem soll die Nudel magenschonend und gesund sein, in Japan wird daher auch das Kochwasser getrunken. Übrigens, traditionellerweise werden lange Nudeln in Japan an Silvester gegessen, da sie gleichbedeutend für in langes Leben stehen sollen.

Soba Nudeln mit Bok Choi, Pilzen und Tofu. Lecker, vegan & gluten-frei.

soba nudeln mit Bok Choi, knusprig gebratenem tofu & pilzen, vegan | gf

Zutaten für 2 Personen:

250g Soba Nudeln (aus Buchweizen)
4 kleine Bok Choi
150g Simeji Pilze (Buchenpilze)
5 - 6 Steinchampignons
2 Frühlingszwiebeln
2 Zehen Knoblauch
3cm dickes Stück Ingwer
1 Bund frischer Blattkoriander
4 Esslöffel Tamari*
2 Esslöffel Reisessig
2 Esslöffel Sesamöl
1 Esslöffel Agavendicksaft oder braunen Zucker
Sesam
Kokosfett zum Anbraten
Salz & Pfeffer

Zuerst Knoblauch und Ingwer schälen, dann beides auf einer feinen Reibe reiben. Knoblauch und Ingwer zusammen mit Tamari, Reisessig, Sesamöl, und Agavendicksaft in ein Schälchen geben und gut miteinander verrühren, kurz beiseitestellen und durchziehen lassen.

Den Bok Choi waschen, vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Rädchen schneiden. Die Pilze putzen, Steinchampignons in Scheiben schneiden, die Simeji-Pilze einfach vorsichtig voneinander trennen und im Ganzen lassen.

Den Tofu gut abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Diese nochmals mit Küchenkrepp und etwas Druck abtupfen, um so viel Flüssigkeit wie möglich aufzunehmen —> dadurch wird der Tofu später knuspriger.

Einen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen und die Soba Nudeln nach Packungsanleitung kochen, danach unbedingt mit kalten Wasser abschrecken und kurz beiseite stellen. Während die Nudeln kochen 2 Esslöffel des Kochwassers entnehmen und mit der Tamari-Salsa mischen.

Einen Wok zusammen mit etwas Kokosfett erhitzen. Tofu mit einer guten Prise Salz und Pfeffer würzen und knusprig, gold-braun anbraten. Den Tofu, sobald er fertig ist, aus dem Wok nehmen und kurz beiseite stellen.

Die Pilze zusammen mit den Frühlingszwiebeln in den Wok geben und kurze Zeit später den Bok Choi. Alles gut miteinander mischen und die Tamari-Salsa gefolgt von den Soba Nudeln hinzugeben. Alles ordentlich vermengen und auf Teller portionieren. Den Tofu auf den Nudeln drapieren und mit Sesamsaat und frisch gehacktem Koriander bestreuen.

Guten Appetit!

*Tamari ist eine glutenfreie Form der Sojasauce, kann also problemlos mit normaler Sojasauce ersetzt werden, das Gericht ist dann natürlich nicht mehr ohne Gluten.

 

Das könnte Dir auch schmecken…