auberginengemüse mit safran

Aromatisches, marokkanisches Auberginengemüse mit Safran, Granatapfelkernen und Mandeln. #vegan #glutenfrei #vegetarisch #auberginen #safran

Die Aubergine ist ein wirklich tolles, vielseitiges Gemüse, sie findet wohl weltweit in fast jeder Küche Verwendung. In diesem Blogpost möchte ich Euch zeigen, wie man aus dem lilafarbenen Nachtschattengewächs ein ganz tolles, aromatisches Gericht zaubert!

Ich liebe ja eigentlich jede erdenkliche Rezeptur, wenn Auberginen darin eine Rolle spielen, ob italienische Melanzane, grüne Thai-Currys, persische Auberginen-Eintöpfe, Antipasti oder Variationen mit Tahini - ich könnte noch ewig weiter schwelgen….

Dieses Mal habe ich mich aber für eine marokkanisch angehauchte Version entschieden, das Gericht steckt voller Gewürze und Kräuter, aber vor allem der Safran sorgt für eine wahre Geschmacksexplosion im Gaumen. Um dem Gericht etwas Tiefe und Textur zu verleihen wird das Auberginengemüse noch mit Mandeln und Granatapfelkernen getoppt. Man kann das Marokkanische Auberginengemüse einfach ganz pur essen oder es zusammen mit Reis, Couscous oder Hirse servieren. Ich persönlich mag am liebsten Hirse, diese brate ich nach dem Kochen nochmal ganz leicht an und gebe ein paar Rosinen hinzu - super lecker!

Übrigens kann man das Auberginengemüse wunderbar vorbereiten und je nach Bedarf erwärmen. Kocht man das Gemüse am Vortag schmeckt es nochmal um einiges besser als direkt nach dem Kochen.

Habt ihr eines der Rezepte ausprobiert? Dann teilt Euren Teller doch mit mir @canballet mit dem #canballetibiza bei Instagram oder hinterlasst hier einen Kommentar am Ende des Blogposts. Ich freue mich auf Eure Kreationen!

Aromatisches, marokkanisches Auberginengemüse mit Safran, Granatapfelkernen und Mandeln. #vegan #glutenfrei #vegetarisch #auberginen #safran
Aromatisches, marokkanisches Auberginengemüse mit Safran, Granatapfelkernen und Mandeln. #vegan #glutenfrei #vegetarisch #auberginen #safran

Auberginengemüse mit Safran

Zutaten für 2 - 4 Personen:

2 mittelgroße Auberginen
1 große Zwiebel
2 - 3 Zehen Knoblauch
1 kleines Glas Kichererbsen
1 Zitrone
3 EL Tomatenmark
1 Dose gestückelte Tomaten
Gemüsebrühe (etwa die 2-Fache Menge der gestückelten Tomaten)
2 EL Kreuzkümmel
1 gestrichener EL Räucherpaprika
1 Prise Zimt
1 TL Zucker
2 - 3 Messerspitzen Safranfäden
Salz & Pfeffer
Olivenöl zum Anbraten
1/2 Granatapfel
1 Handvoll ungesalzene, geröstete Mandeln
frischen Koriander und Minze zum Garnieren

Für das Auberginengemüse zuerst Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Auberginen waschen, vom Strunk befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Einen ausreichend großen Topf zusammen mit etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin leicht anbraten. Zucker und Tomatenmark hinzugeben. Die Aubergine und den Knoblauch hinzufügen und alles gut vermengen. Das Ganze unter ständigem Rühren leicht anbraten.

Die Auberginen mit der Gemüsebrühe und den gestückelten Tomaten ablöschen und mit Kreuzkümmel, Räucherpaprika, Zimt, Safran, Salz und Pfeffer würzen. 1 - 2 große Zesten von der Zitrone schneiden und mit in den Topf geben. Das ganze für circa 30 Minuten leicht köcheln lassen, dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt.

Das fertige Auberginengemüse mit den gerösteten Mandeln, Granatapfelkernen und den frischen Kräutern toppen und je nach Geschmack zusammen mit Hirse, Reis oder Couscous servieren.

Guten Appetit!

Aromatisches, marokkanisches Auberginengemüse mit Safran, Granatapfelkernen und Mandeln. #vegan #glutenfrei #vegetarisch #auberginen #safran
 

Das könnte Dir auch schmecken…