karottenkuchen mit pistazien & kardamom

Köstlicher Karottenkuchen mit Pistazien, Kardamom und Cashew-frosting. #ostern #lecker #einfach #karotten #kuchen #backen

Der lang ersehnte Frühling hat nun endlich Einzug gehalten, die Temperaturen steigen, die Vögel zwitschern und Ostern rückt immer näher. Da konnte ich nicht anders und habe einen Karottenkuchen gebacken. Ich weiß, es gibt unzählige, tolle Rezepte, aber was soll’s - Karottenkuchen geht immer, egal wann und fast jeder mag ihn.

Dieses Rezept ist eher an die klassisch amerikanischen carrot cakes angelehnt und beinhaltet etwas Ananas. Lasst Euch davon nicht irritieren, die Ananas sorgt dafür, dass der Kuchen später schön saftig ist, geschmacklich werdet ihr von ihr nichts bemerken. Um etwas von der traditionellen und altbekannten Rezeptur abzuweichen, habe ich Pistazien und einen Hauch Kardamom hinzugegeben. Eine super Kombi, die uns wunderbar geschmeckt hat.

Das Frosting besteht aus Cashews und etwas Kokosmilch. Es ist cremig und schmeckt wunderbar frisch. Eine tolle Alternative zu den, wie ich finde, oftmals völlig übersüßten Frischkäse-Frostings. Ich habe den Kuchen etwas unkonventionell in einer Tartform gebacken, aber nicht ohne Grund. Ich wollte eimal weg von den mächtigen “doppelstöckigen” Karottenkuchen, die wir nie aufessen konnten, weil es für 2 Personen einfach viel zu viel war. Das Rezept lässt sich aber je nach Bedarf problemlos verdoppeln und in einer Springform oder auch in Muffinförmchen backen - gar kein Problem.

Habt ihr eines der Rezepte ausprobiert? Dann teilt Euren Teller doch mit mir @canballet mit dem #canballetibiza bei Instagram oder hinterlasst hier einen Kommentar am Ende des Blogposts. Ich freue mich auf Eure Kreationen!

Köstlicher Karottenkuchen mit Kardamom und Pistazien! Perfekt für den bevorstehenden Frühling und Ostern. #ostern #backen #lecker #karottenkuchen

Karottenkuchen mit Pistazien und Kardamom

Zutaten für eine 24cm-Tarte-Form:

FÜR DEN KUCHEN:
140g Mehl
130g Zucker
125ml Pflanzenöl (ich habe Sonnenblumenöl verwendet)
2 Eier
1 gehäufter TL Natron
1 TL Zimt
90g Ananas aus der Dose
80g Pistazien (ungesalzen)
50g Rosinen
40g Kokosraspeln
100g grob geriebene Karotte
1 Prise Salz
1 Kardamomkapsel
1 TL Orangenabrieb

FÜR DAS CASHEW-FROSTING:
125g Cashews (in Wasser eingeweicht für mindestens 4 Stunden)
3 EL Kokosmilch
3 EL Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft
Abrieb einer Zitrone
Mark einer Vanilleschote

Für das Frosting die Cashews abschütten und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Blender geben. Alles mixen bis eine cremige Masse entsteht, je nach Blender kann das einige Minuten dauern. Das Frosting sollte frei von Cashewstücken sein und nicht zu flüssig.
Das fertige Frosting in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eier und Öl mithilfe eines Schneebesens miteinander vermischen. Die Ananas mit dem Pürierstab zu einem Brei pürieren und zu dem Eier-Öl-Gesmisch geben. Das ganze gründlich miteinander vermengen.

Dann das Mehl zusammen mit Natron, Zucker, Zimt und Salz vermischen, nur solange bis der Teig zusammenkommt. Am besten funktioniert das mit Hilfe eines Teigschabers.

Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und vorsichtig unterheben,

Die Tortenform einfetten und mit dem Teig befüllen. Alles gleichmäßig verteilen und ab damit in den Ofen. Der Kuchen sollte nicht länger als 25 - 30 Minuten brauchen. Ist der Kuchen fertig gebacken, muss er komplett auskühlen, damit das Frosting beim Auftragen nicht flüssig wird und davonläuft.

Das Frosting gleichmäßig auf dem Karottenkuchen verteilen und vielleicht mit ein paar Pistazien, Kokos-oder Karottenraspeln dekorieren.

Guten Appetit!

Köstlicher Karottenkuchen mit Pistazien, Kardamom und Cashew-frosting. #ostern #lecker #einfach #karotten #kuchen #backen
 

Das könnte Dir auch schmecken…