herzhafte vollkorn bagels

Herzhafte Vollkorn Bagels. Einfach gemacht und bestens für Backanfänger geeignet. #bagels #backen #vollkorn #gesund #frühstück #einfach

Heute möchte ich mein Lieblingsrezept für Vollkorn-Bagels mit Euch teilen. Ich habe schon ganz lange keine mehr gebacken, das ist bestimmt mehr als 5 Jahre her, bis es mich neulich auf einmal wieder gepackt hat…

Ich finde es im allgemeinen toll, mein Brot, Brötchen oder eben auch Bagels selbst zu backen, da weiß ich ganz genau, was in den Teig kommt und zudem kann ich immer mal wieder mit verschiedenen Mehlen und Saaten experimentieren und variieren. Ich muss sagen, dass ich mich sehr schwer tue hier in Spanien richtig gutes Brot zu bekommen. Leider schmecken die Backwaren doch meistens fad, das liegt wohl daran, dass egal wo man hingeht, in der Regel, nur noch fertig angelieferte Teiglinge aufgebacken und verkauft werden. Nur noch wenige Bäcker, nehmen sich die Zeit für richtig gutes Brot.

Gibt man dem Teig genug Zeit, so können sich die Aromen viel besser entfalten und das Brot wird wesentlich verträglicher, was gerade für Menschen mit Allergien bzw. Unverträglichkeiten von Vorteil ist. Daher schwöre ich auf die kalte Führung. In der Regel bereite ich meine Teige immer Abends vor, packe den Teig in den Kühlschrank und backe dann am nächsten Tag. Ich finde das funktioniert wunderbar und die Ergebnisse sind immer toll.

Außerdem wichtig ist, dass ihr Euren Teig sehr gut knetet, als Faustregel gelten 5 - 10 Minuten. Löst sich der Teig von selbst vom Schüsselrand, dann ist er fertig. Nach der Ruhephase solltet ihr darauf achten, den Teig nochmals abzuschlagen. Das bedeutet ihn nochmals richtig gut zu kneten bzw. ihn einige Male auf die Arbeitsfläche zu schlagen. Dadurch kann die überschüssige Luft entweichen und der Teig wird schön elastisch und feinporig.

Habt ihr eines der Rezepte ausprobiert? Dann teilt Euren Teller doch mit mir @canballet mit dem #canballetibiza. Ich freue mich auf Eure Kreationen!     


herzhafte vollkorn-bagels

Zutaten für 6 - 8 Bagels (je nach Größe):

400g Vollkornmehl
ca. 300 ml zimmertemperiertes Wasser
1 Tl brauner Zucker
1 gehäufter Teelöffel Salz
1 Würfel Hefe
2 Esslöffel Olivenöl
Saatenmix Deiner Wahl
1 Eigelb zum Bestreichen

Am Vortag:

Für den Bagelteig das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Mit dem Handrücken eine kleine Mulde formen. Die Hefe zerbröckeln und zusammen mit Zucker und 100ml Wasser in die Mulde geben. Das ganze circa 10 Minuten gehen lassen. Danach Olivenöl, Salz und das restliche Wasser hinzugeben. Mit der Küchenmaschine gut durchkneten. Wenn der Teig zusammenkommt lasse ich die Maschine gerne eine kurze Weile auf hoher Stufe laufen, damit sich ein schöner Teig formt. Je nach Hersteller solltet ihr darauf achten, dass die Küchenmaschine nicht heiß läuft. Falls ihr den Teig mit der Hand vermengt, dann versucht ihn mindestens 5 - 10 Minuten gut zu kneten. Er sollte nicht mehr kleben und elastisch sein.

Packt den Teig in eine mit Mehl bestäubte Schüssel, deckt diese mit einem Küchentuch ab und stellt das Ganze über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen:

Nehmt Euren Teig aus dem Kühlschrank. Die Masse sollte sich nun in etwa verdoppelt haben. Knetet den Teig mit Zugabe von etwas Mehl gut durch, schlagt ihn einige Male auf Eure Arbeitsplatte, sodass all die Überschüssige Luft entweichen kann.

Teilt 6 - 8 gleichgroße Stücke ab und formt diese zu Kugeln, lasst diese für circa 1/2 Stunde ruhen. Dann formt in der Mitte ein Loch, am besten funktioniert das mit Daumen und Zeigefinger.

Herzhafte Bagels aus Vollkornmehl - der ideale Start in den Tag!
Herzhafte Bagels aus Vollkornmehl - der ideale Start in den Tag!

Heizt Euren Backofen auf 200°C vor und bringt einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, könnt ihr Eure Bagels ins Wasser lassen. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viele Bagels auf einmal in den Topf gebt, sonst kleben sie aneinander. Am besten funktionieren in der Regel 2 - 3 auf einmal. Lasst die Bagels von jeder Seite für circa 30 Sekunden im Wasser. Lasst sie etwas abtropfen und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn alle Bagels “gekocht” wurden, könnt ihr sie mit dem Eigelb bestreichen und dann mit Saaten Eurer Wahl bestreuen. Ich habe einen Mix aus Mohn, Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Kürbiskernen benutzt.

Backt Eure Bagels für circa 25 Minuten bei 200°C bis sie goldbraun sind. Auch wenn es schwer fällt, lasst sie erst etwas auskühlen, bevor ihr Eure Bagels vertilgt ;-)

Viel Spaß beim Nachbacken!