Lemon pudding | Warmer Zitronenpudding

Warm lemon pudding! Simply delicious...#lemon #pudding #desserts

Scroll down for English version...

Heute teile ich ein wirklich köstliches Puddingrezept mit Euch. Pudding? Was soll daran besonders sein, fragt ihr Euch vielleicht, aber ihr werdet sehen...

Da im Moment alle Zitrusbäume auf Ibiza voll mit saftig, gelben Zitronen hängen, kam ich nicht umhin ein Rezept mit eben diesen zu kreieren. Ich finde es toll möglichst saisonal und regional zu kochen, denn was gibt es Schöneres, als sein Obst und Gemüse selbst zu Ernten...

Dieser Pudding ist bestens als Dessert oder als süße Leckerei für Zwischendurch geeignet. Er ist nicht übermäßig süß und himmlisch leicht, fast schon soufflé-artig. Durch den hohen Anteil an Zitronen werden alle Zitrusliebhaber 100% auf ihre Kosten kommen. 

Die Zubereitung weicht etwas von der klassischen Variante ab, ist aber genauso simpel. Dieser Pudding ist schnell gemacht und wird sicher alle überzeugen, ob Eure Gäste beim nächsten Dinner oder Eure Kids, die einfach mal etwas leckeres zwischenrein naschen möchten.

Ihr könnt den Zitronenpudding wunderbar mit frischen Beerenfrüchten wie Blau- und Himbeeren kombinieren. Das passt super und sieht toll aus! Ihr könnt den Pudding in einer großen Form zubereiten oder in mehreren kleinen, achtet nur darauf, dass das Geschirr ofenfest ist. Nachdem der Pudding gebacken ist, könnt ihr ihn kühl stellen und problemlos mehrere Tage aufheben. Ganz besonders lecker schmeckt er jedoch frisch aus dem Ofen, wenn er noch lauwarm ist. 
 

WARMER ZITRONENPUDDING

Zutaten für 5 kleine Förmchen (kann auch in einer großen Form gebacken werden):

200g Zucker
50g Mehl
3 Eier
250ml Milch
Mark einer Vanilleschote
Zesten einer Zitrone
100ml Zitronensaft (circa 2 Zitronen)
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben

Für den Pudding zuerst den Backofen auf 180°C vorheizen. Die ofenfesten Backförmchen mit etwas Butter einfetten, damit der Pudding später nicht anhängt. 

Eier trennen. Die Eigelbe zusammen mit der Butter und dem Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren, am besten ihr benutzt die Küchenmaschine. Die Milch, das Vanillemark und die Zitronenzesten und den Saft hinzugeben. Alles gut vermengen, sodass eine homogene Flüssigkeit entsteht. Zum Schluss das Mehl einsieben. Die Eiweiße mit einer Prise Salz in einer sauberen und vor allem fettfreien Schüssel steif schlagen. Das Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben. Die fertige Masse in die Förmchen geben. 

Die Förmchen auf ein mit heißem Wasser befülltes Backblech stellen. Die Formen sollten circa bis zur Hälfte in Wasser stehen. 

Das Ganze für circa 40 Minuten backen. Der Pudding sollte von oben leicht gebräunt sein, dann ist er genau richtig. Serviert ihn noch lauwarm, dann schmeckt er am besten. Mit etwas Puderzucker bestäubt und ein paar Beerenfrüchten - ein Traum. 

Guten Appetit! 


•ENGLISH•

WARM LEMON PUDDING

Today I gonna share a really delicious pudding recipe with you. Pudding? What's special about that, you might ask yourself, but you'll see...

As all citrus trees in Ibiza are full of juicy, yellow lemons at the moment, I could't help creating a recipe with them. I think it's great to cook as seasonally and regionally as possible, there is nothing better for me than harvesting my own fruits and vegetables...

This pudding is ideal as a dessert or as a sweet treat in between. It's not pretty sweet, but heavenly light, almost soufflé-like. This goody is bursting off lemon and for sure all citrus lovers will get 100% of their money.

The preparation divers a bit from the classic variant, but is just as simple. This pudding is made quickly and will certainly convince everyone, whether your guests at the next dinner or your kids, who just want to snack something yummy in between.

You can combine the lemon pudding easily with fresh fruits such as blue- and raspberries. It works and looks great! You can prepare the pudding in a large mold or in several small ones, just make sure that the dishes you use are ovenproof. After the pudding is baked, you can put it into the fridge and store it 2 - 3 days. But it's especially delicious, when it comes out of the oven and is still lightly warm...
 

WARM LEMON PUDDING

Serves approx. 5 people (can be baked in 5 small molds or in a big one):

200g sugar
50g flour
3 eggs
250ml milk
Pulp of one vanilla bean/ 1 teaspoon vanilla extract
Zest of 1 lemon
100ml lemon juice (about 2 lemons)
1 pinch of salt
Powdered sugar for dusting

For the pudding, first preheat the oven to 180°C. Grease the ovenproof baking molds with a little butter to avoid the pudding to stick later.

Separate eggs. Mix the egg yolks together with the butter and sugar to a smooth batter, it's the best to use the food processor for that. Add milk, vanilla pulp and lemon zest and juice. Combine everything. Finally, sift the flour into the liquid. Beat the egg whites with a pinch of salt in a clean and above all fat-free bowl. Carefully fold the mixtures together. Put the batter into the molds.

Place the molds on a baking tray filled with hot water. The molds should be about halfway in water.

Bake for about 40 minutes. The pudding should be slightly browned from above, then it's just perfekt. Serve it together with some icing sugar and fresh berries. 

Enjoy it!