Creamy polenta | Cremige Polenta mit geschmolzenen Tomaten

Creamy polenta with tomatoes and soft boiled egg
Polenta with melted tomatoes and egg

Scroll down for English version...

Cremige Polenta - klingt nicht schlecht, oder? Ist es auch nicht, im Gegenteil! Dieses Gericht ist herrlich einfach und vor allen Dingen sehr schnell zubereitet. Das macht es zum perfekten Essen, für alle die, die nach der Arbeit lecker und gut essen möchten, aber möglichst wenig Zeit für das Kochen aufwenden wollen. 

Polenta ist fester Bestandteil der Norditalienischen Küche und von dort nicht wegzudenken. Traditionell verwenden die Italiener richtigen Maisgrieß, dieser muss mindestens 45 Minuten gekocht und gerührt werden. Außerhalb Italiens erhält man in den Supermärkten eher die Instant-Variante, diese braucht nur wenige Minuten, ähnlich einem klassischen Grießbrei. Also achtet beim Kauf darauf, sonst bleiben die Mägen unter Umständen länger leer als geplant. 

Ich bin eigentlich immer Fan davon Produkte in ihrem Ursprungszustand, so unbehandelt wie möglich, zu verarbeiten. In diesem Fall konnte ich aber einfach keine klassische Polenta finden, die nicht instant war. Ich glaube zudem, wenn man etwas wert auf die Qualität des Produkts legt, dass es dem Ganzen keinen Abbruch tut. 

Damit man eine wirklich cremige Polenta erhält, sollte der Maisgrieß im Verhältnis 4:1 gekocht werden, dass heißt 4 Teile Flüssigkeit, 1 Teil Polenta. Falls die Masse am Ende doch etwas zu fest werden sollte, könnt ihr immer noch mit etwas Flüssigkeit nachhelfen. Das ist einer der Vorteile des Instant-Produkts. Ich messe die Polenta immer mit einem Glas oder einer Tasse ab, da kann eigentlich nichts schief gehen. Damit die Polenta schön gelb wird, füge ich gerne etwas Kurkuma hinzu. Zum einen kann eine herbe Note nie schaden und zum anderen ist Kurkuma bekanntlich super gesund!
 

CREMIGE POLENTA MIT GESCHMOLZENEN TOMATEN

Zutaten für 2 Personen: 

1 Teil Polenta (circa 200g)
2 Teile Milch oder Sahne
2 Teile Gemüsebrühe
25g Butter
2 Eier
1 gute Handvoll geriebenen Parmesan
2 Rispen Cocktailtomaten (oder nach Belieben)
eine Hand voll frisches Basilikum
1 Knoblauchzehe
2 - 3 Esslöffel Pinienkerne
1 halbe Zitrone
1 Teelöffel Honig
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 Teelöffel Kurkuma

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Tomaten waschen und an der Rispe in eine kleine Pfanne oder in ein kleines ofenfestes Förmchen zusammen mit etwas Olivenöl geben. Den Knoblauch schälen und mit der flachen Seite des Messers etwas andrücken. Den Knoblauch zusammen mit dem Honig zu den Tomaten geben. Mit etwas Meersalz würzen und in den Ofen schieben.

Die Pinienkerne rösten und mit einem Mörser leicht andrücken, sodass die Kerne immer noch stückig sind. Das Basilikum fein hacken. Beide Zutaten in ein kleines Schüsselchen geben und mit einem guten Schuss Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken. 

In einem kleinen Topf Wasser für die Eier aufsetzen. In der Zwischenzeit die Polenta kochen. Dafür die Milch und die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Die Polenta einreisen lassen und solange rühren, bis sie schön cremig geworden ist. Das sollte nur wenige Minuten dauern. Mit Salz, Pfeffer und Kurkuma abschmecken. Zum Schluss die Butter und den geriebenen Parmesan hinzufügen und gut einrühren. Denkt beim Abschmecken daran, dass die Polenta durch den Parmesan noch etwas salziger wird.

Die Eier in das kochende Wasser geben und für circa 5 - 6 Minuten kochen, sodass sie einen leicht flüssigen Kern behalten. Die Polenta auf einen Teller geben und zusammen mit dem Basilikum-Öl-Gemisch und den geschmolzenen Tomaten anrichten. Ich beträufele die Polenta gerne noch mit der Flüssigkeit, die sich beim Tomaten schmelzen gebildet hat. Die Eier abschrecken und schälen. Auf die Polenta geben und leicht einschneiden, sodass das Eigelb leicht herausläuft - Guten Appetit! 


•ENGLISH•

CREAMY POLENTA WITH MELTED TOMATOES

Creamy polenta with melted tomatoes - does't sound too bad, right? It isn't, far from it! This plate is wonderfully simple and, above all, prepared very fast. This makes it the perfect meal for those, who want to eat well after work, but don't want to spend to much time in the kitchen. 

Polenta is an essential part of the northern Italian cuisine and indispensable. Traditionally, the Italians use proper corn semolina, which must be cooked and stirred for at least 45 minutes. Outside of Italy you rather get the instant version in the supermarkets, which takes only a few minutes, similar to a classic semolina pudding. So pay attention to this, when buying, otherwise your dinner starts later as you may scheduled it. 

Normally I'm a fan of using products in their original condition, as untreated as possible. In that case, I simply could't find a classic polenta, that wasn't instant. But in this case, I think as long as you pay attention to good quality, it's not too bad. 

To get a really creamy polenta, the semolina should be boiled in a ratio of 4 : 1. 4 parts liquid, 1 part semolina. If the mass gets a bit too firm at the end of the cooking time, you can still help with some liquid. That's one of the benefits of the instant product. I always measure the polenta with a glass or a cup, this method is fool proof. I like to add some turmeric to my polenta to give it that nice yellow color. Furthermore I always like a tart hint and as we all well know turmeric is super healthy!
 

CREAMY POLENTA WITH MELTED TOMATOES

Serves 2 people:

1 part polenta (about 200g)
2 parts milk or cream
2 parts vegetable stock
25g butter
2 eggs
1 handful of grated Parmesan
2 tomates on the vine (or as much as you like)
a handful of fresh basil
1 clove of garlic
2 - 3 tablespoons of pine nuts
1 half lemon
1 teaspoon of honey
olive oil
Salt & pepper
1 teaspoon turmeric

Preheat the oven to 180°C. Wash the tomatoes on the vine and put them in a small pan or in a small ovenproof tin together with a little olive oil. Peel the garlic and press it with the flat side of your knife. Add garlic and honey to the tomatoes. Season with sea salt and place in the oven.

Roast the pine nuts and lightly press them with a mortar, so that they still stay a bit lumpy. Finely chop the basil. Put both ingredients in a small bowl and season with a dash of olive oil, a little salt, pepper and a few drops of lemon juice.

Bring some water to boil for the eggs. In the meantime cook the polenta. To do this, heat the milk and vegetable stock in a large saucepan. Pour in the polenta and stir until it  becomes creamy. That should only take a few minutes. Season with salt, pepper and turmeric. Finally, add the butter and the grated Parmesan and stir well. When tasting, remember that the polenta becomes even a little saltier due to the parmesan.

Soft boil the eggs for about 5 to 6 minutes, frighten and peel them. Place the polenta on a plate and arrange with the basil-oil mixture and the melted tomatoes. Drizzle with some of the oil, which has formed in the tin with the tomatoes. Add the eggs on top of the polenta and cut slightly so that the yolk can run out easily - Bon Appétit!