wärmendes chili mit quinoa und schwarzen bohnen

Wärmendes Chili sin carne aus Quinoa und Bohnen.

Im heutigen Blog-Post teile ich ein vegetarisches Chili-Rezept mit Euch, dass ganz sicher auch die Fleischesser unter Euch überzeugen wird! Das Chili ist ein tolles Gericht für die kalte Jahreszeit, es wärmt und schmeckt einfach köstlich. Ich serviere es gerne zusammen mit etwas Sourcream oder alternativ mit griechischem Joghurt, Avocado, etwas Limette und frischem Koriander. Wer vegan lebt, kann einfach die Sourcream weg lassen und anstelle dessen z.B. ein paar Tortilla-Chips aus Mais dazu reichen.

Für alle, die am nächsten Tag noch Chili über haben, habe ich ein tolles rezept für Nacho Casserole.

CHILI MIT QUINOA UND SCHWARZEN BOHNEN

Zutaten für 4 - 6 Personen:

1 rote, große Zwiebel
3 - 4 Zehen Knoblauch
2 Chilischoten
1 rote Paprika
2 Karotten
6 große Tomaten (oder eine Dose gestückelte Tomaten)
2 Dosen schwarze Bohnen (oder alternativ 150 g getrocknete und am Vorabend eingeweichte Bohnen)
1 kleine Dose Mais
11/2 Cups Quinoa
1l
Gemüsebrühe
2 Eßl. Kreuzkümmel
1/2 TL Schwarzkümmel
1 Eßl. getrockneten Oregano
1 Eßl. Räucherpaprika (Pulver)
3 EL Kakaopulver
2 Eßl. Tomatenmark
1 kleiner Bund frischer Blattkoriander
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für das Chili Zwiebel, Chilischoten, und Knoblauch fein hacken. Die Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden, die Paprika und die Tomaten würfeln. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel zusammen mit der Karotte, der Paprika und 2 Esslöffeln Tomatenmark, 1 Esslöffel Kreuzkümmel und 1/2 Teelöffel Schwarzkümmel anbraten.

Nach kurzer Zeit den Knoblauch, die Chili und die gehackte Tomate hinzugeben. Alles gut vermischen. Bohnen, Quinoa und Mais hinzugeben und das Ganze mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit Pfeffer, Salz, Kakao, Paprikapulver und dem Oregano würzen.

Das Chili für eine gute Stunde bei kleiner Flamme köcheln und immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Falls das Chili zu dickflüssig wird, einfach etwas Gemüsebrühe nachgießen und nochmals etwas nachwürzen.

Wenn das Chili fertig ist, den Koriander hacken und dazugeben, wahlweise mit Sourcream, Avocado, Limette und Maistortillas servieren. 

Guten Appetit!

 

Das könnte Dir auch schmecken…